Panama

was au immer üs erwartet - es wird super :-)

Dienstag, 19. Januar 2010

13.1 - 15.1.2010 Panama City Mamallena

so, pahhhh haben wir schon lange nicht mehr geschrieben!

13.1
um ca. 16.30 uhr gings dann in bocas los, zuerst mit dem boot uebers meer, aufs festland, wo wir dann in den bus umsteigen mussten, der uns ueber nacht nach panama city bringen sollte... wir dachten uns wir koennten so im bus schlafen und uns eine uebernachtung sparen...
aber alles von anfang an.

kennt ihr das gefuehl, wenn man angst um sein leben hat??? ich kenne dies nun zu gut! wir stiegen in bocas ins boot, wie gesagt, zuvor regnete es 48stunden lang non stop! zu dieser zeit wars aber nur bewoelkt... so sassen wir dann im boot und fuhren los... pam pam pam... schwaenker da schwaenker dort... knapp 2 wochen vorher starben vier leute weil sie sogar nachts fuhren und 2 boote zusammenprallten... seither fahren sie nachts nicht mehr... dies beruhigte mich jedoch in keiner weise... das schlimmste war, sogar denise neben mir war voller angst... das problem war vermutlich, dass die eine blache herunterliessen, als regenschutz und man so nichts sehen konnte. nur das schuetteln und gumpen des bootes angsteinfliessend wahr nahm... irgendwann amuesierte sich dann denise so ab mir, dass es ihr die angst nahm... sie meinte, wenn ich dich so ansehe geht es mir gleich besser, denn dir gehts noch schlechter als mir... naja, trotz allem an den schwimmwesten festklammern, wir kamen heil am land an...

am land mussten wir noch eine stunde an der bushaltestelle warten. (wer die kommentare liest, weiss was folgt... )
panama ist ueberflutet von freilebenden hunden, jedes haus besitzt bestimmt 2 hunde die einfach frei herumlaufen koennen... nicht zu selten sind es dann auch die hunde die verkehrsunfaelle ausloesen... an der bushaltestelle lief gerade einer in ein auto... war dann aber zum glueck gleich tot... jedoch hat sich danach niemand um den toten hund auf der strasse gekuemmert und es ging keine 5minuten bis eine gruppe von ca 6-8 geiern sich an dem hund zu schaffen machten... dieses bild, wie die geier versuchten den hund wegzuschleifen wird mir in erinnerung bleiben... ich haette fast erbrechen muessen...

nach diesen bildern stiegen wir in den car und fuhren ueber die kaputten strassen, welche wir ja von der hinfahrt im auto schon kannten... ich haette nie gedacht, dass da ein car durchfahren kann... oftmals waren es riesige schlammlachen die der car durchqueren musste... komischer weise machte mir dies aber nun ueberhaupt nichts mehr aus, ich glaube die bootsfahrt hat mein ganzes angstgefuehl uebertroffen, sodass mir nichts mehr was anhaben kann... irgendwann versuchten wir dann zu schlafen... denise gelangs ab und zu mehr schlecht als recht, mir ueberhaupt nicht. an der bushaltestelle zuvor hatten wir noch 2 australier und ein canadier kennengelernt. der eine australier war total lustig. erzaehlter er uns, dass er in costa rica einer deutschen sagte, bitte pass 30minuten auf mein gepaeck auf.... die war damit einverstanden... als er jedoch zurueck kam meinte er so, wo ist mein kleiner hand/rucksack? da meinte sie so, ach boeh, keine ahnung... war da noch einer mehr??? seither hat er weder natel, noch ipod, noch kamera, noch pass... wie er dann von costa rica nach panama gekommen sei fragten wir. da meinte er, ach ich hab da ein profisorisches ding erhalten, weil es in costa rica keine australische botschaft gibt. mit dem kann ich ein land weiter reisen und in panama muss ich dann auf die botschaft. das schlimmste war, er erzaehlte dies alles sooo lustig, dass wir uns kruemmten vor lachen und es schien als ware ihm das ganze total egal... er erzaehlte dann weiter, dass er in panama keine zeit haette um die botschaft aufzusuchen, da sie den weiterflug nach kolumbien gebucht haetten... er werde dann am flughafen entweder bittebaetti machen, nett laecheln, oder das flughafenpersonal bestechen damit die ihn ohne pass weiterreisen lassen... wir meinten dann, vergiss das, das geht nie im leben! naja, seit heut wissen wir laut seinem facebookstatus, dass er in kolumbien ist. wie er das gemacht hat, wissen die goetter... scheinbar geht das in suedamerika... in nordamerika hatten sie ihn ohne pass nur ausgelacht!

zurueck zum bus. wir kamen morgens um 5.30 im hostel mamallena an, parkten unser gepaeck, sassen mal an den pc, die sind ja um diese zeit alle frei *smile* und checkten unsere mails... ich chattet kurz mit meinem scheff um zu kontrollieren, dass er meine arbeit auch gut erledigt. was er besstens gemacht hat, zumindest das cover der ausgabe 1 meines heftes hat mir sehr gut gefallen. *guterscheff* (er hat mir das als pdf zur ansicht gesendet!)

danach werweissten wir fuer 2 sekunden ob schlafen oder essen besser waere... wir entschieden uns dafuer, dass es nichts bringt, wenn wir nun schlafen gehen, denn damit wuerden wir nur einen tag versauen! also los, essen solte her! naja morgens um 6 ist da selbst in panama city nichts zu wollen. so warteten wir mit knurrendem magen bis die zeit verging und gingen dann um acht einkaufen. nach dem essen machten wir uns mit dem canadier und dem einen australier (luke, der australier ohne pass war schon weg und nicht mehr auffindbar, darum gingen wir ohne ihn) auf den weg, die altstadt panamas zu begutachten... die ist nur unter tags empfehlenswert, da sie nachts oder bei daemmerung gefaherlich werden soll... war eine tolle sache! ziemlich heiss aber interessant.

wir beschlossen dann, noch eine nacht langer als geplant zu bleiben, sodass wir am 14.1 erstmals ausschalfen konnten und nicht um 05.00 bereits wieder bereit stehen mussten, um nach san blas zu gelangen.

14.1
ausgeschlafen assen wir ein absolut feines fruehstueck! Frische fruechte, ananas, bananen, orangen und wassermelone direkt beim fruechtehaendler gekauft, mit joghurt und muesli. mhhhh! danach stand ploetzlich sonja vor uns, eine schweizerin, die wir im lost and found schon getroffen haben. sie wollte in unserem hostel auch einen trip nach san blas buchen (unser hostel ist sozusagen der einzige organisator dieses trips) nach kurzem gespraech mit unseren receptionisten buchte sie einen 7/taegigen segeltrip, der sie ueber san blas nach columbien bringen wird. (wir haetten zu gerne auch einen solchen trip gemacht, nur einfach von bocas nach san blas! dies ist aber schlichtweg nicht moeglich, bzw es wird nicht angeboten) danach machten sonja und ich (fabienne, wers noch nicht gemerkt hat, was fast unmoeglich ist, denn mein deutsch und die rechtschreibung sind kein bruchteil so gut wie denises... ) uns auf, um in die stadt zu gehen. denise wollte noch im hostel bleiben, da wir zudem auch noch andere leute aus dem lost and found widergetroffen haben im mamallena, welche meinten sie kaemen nach dem fruehstueck nochmals vorbei...
denise und ich verabredeten uns auf spaeter, sie wuerde dann einfach nachkommen.
als ich nach einigen stunden in der stadt immer noch nichts von denise gehoert hatte, schribe ich ihr eine sms wo sie wohl bleibe... es kam dann postwenden eine antwort, dass die andern noch immer nicht zurueck sind und sie somit noch immer am warten sei... meine antwort darauf war, ruf dir ein taxi, ich bezahle, wir sind am placa de concordia! innerhalb 15minuten stand denise neben uns! so verbrachten wir noch etwas zeit zu dritt, bevor sonja dann in ihr hostel zurueck kehrte und wir uns auf den weg machten, eine unterwasserkamera zu suchen! ich entschloss mich nach unzahligen momenten in denen ich mir eine solche wuenschte, dass ich nun mindestens fuer san blas unbedingt eine haben muss (man goennt sich ja sonst nichts) *smile* im hostel sprachen wir noch mit unserem receptionisten wo wir eine solche kamera bekommen wuerden. (ich habe zuvor mit meinem scheff unzaehlige male darueber ge-smslet welche kamera es nun sein sollte... und sonja hatte eine) womit ich mir im klaren war, ich wollte eine olympus, da die bis 10meter tief wasserdicht ist...(um es richtig zu stellen, mein scheff riet mir davon ab eine cam zu kaufen, er meinte ich solle besser fuer meine grosse sony ein unterwassergehaeuse kaufen, was jedoch dann eine echte preisfrage ist! das gehause kostet mehr als doppelt so viel wie eine unterwassercam) da sonja am selben tag eine gekauft hat, gingen wir mit dem taxi, da es schon dunkel war, in den selben laden, aber nicht am selben standort. dort meinten die, sie haetten nur das aeltere modell... taxi... weiter in einen anderen laden. dort hatten sie gar keine olympus, also entschied ich mich, auf meinen scheff zu hoeren und die canon d10 zu nehmen, wir hatten sie in der hand und ich sagte gerade, wir nehmen sie, als ein anderer verkauefer kam und mit unserem sprach. danach teilte uns unser verkauefer mit, dass der andere nun gerade die letzte d10 (welche ich gerade noch in den haenden hatte) verkauft habe und sie keine mehr haetten! oke, gibts noch ein anderen laden hier im einkaufszentrum, welche die haben koennten?? er schickte uns weiter und meinte, ihr habt noch 5minuten zeit, dann schliessen die (um 20.00Uhr) wir rannten durch das riesige einkaufszentrum, fragten uns durch wo der laden steht und kamen dann auch da an. noch offen! puh! schnell fragten wir nach der cam... leider ohne erfolg, die haben nur schlechtere modelle, welche nur bis 3meter tief wasserfest sind... weiter ins letzte geschaeft... aber auch da ohne erfolg... oooooooooookkkkkeeeee! als wir aus dem laden liefen meinte ich dann, gut! das thema unterwasserkamera ist abgeschlossen, irgend eine hoehere macht will nicht dass ich mein geld dafuer ausgebe! tagelang habe ich mich nun damit gequaelt, soll ich oder nicht! nun hatte ich mich zu du sollst entschieden... aber eben... es sollte nicht sein, damit muss ich mich abfinden... als trost assen wir dann noch unser znacht im einkaufszentrum, ich sagte, ich bezahle, habe ja gerade 300 dollar gespart, dann liegt ein essen drinn! und danach gehen wir in das cafee zurueck, in welchem wir beim vorbeispurten riesen torten gesehen haben und kaufen uns das groesste stueck mit der meisten schockolade drauf... gesagt getan! nur als wir im kaffee fragten wie teuer ein stueck der torte sei, und die meinte 6.50 dollar das stueck, sagte ich, waaaaaaaaaas, iss deine torten selber! die spinnt ja! fuer dieses geld kann man in einem normalen restaurant ein menue mit getraenk haben! ohne torte im bauch gings dann mit dem taxi zurueck ins hostel. schlafen

15.1
um 05.00 uhr wurden wir vor unserem hostel mit einem bus abgeholt. die fahrt nach san blas ging los.
so, dies vorerst aber mal genug von trix und gaex, bis zum naechsten mal, tschau zaeme *smile*
es ist nach 00.00 uhr und morgen ist ein neuer tag, um euch die geschichte von san blas zu erzaehlen. buenas noches fabienne und denise

Kommentare:

Beatrice,Götti und Bela hat gesagt…

Liebe Fabienne
So, nun bin ich wieder ansprechbar. Hatte sooooooooo ein spannendes Buch. Das musste ich in drei Tagen lesen und deshalb ist einiges liegen geblieben.
Heute nun habe ich euren Reisebericht gelesen. Wir möchten auch etwas Sonne und Wärme. Nur etwas! Vorgestern hatten wir Sonnenschein. Da war die Welt voller Farben. Gestern war grau in grau. Diese Nacht kam dann noch Schnee dazu, der nun schon wieder abgetaut ist und in schwarzen Maden am Strassenrand liegt.
Wie doch die Zeit vergeht. Werde mich also morgen oder übermorgen - je nach Spannung des neuen Buches in die Küche begeben um Amarettis zu backen. Melde dich am Sonntag, damit wir eine Übergabe abmachen können, Am Samstagabend sind wir mit alten Bekannten von Rikon an einer Theatervorstellung. Da gibt es sicher viel zu lachen und nachher zu erzählen.
Bis dann. Guten Flug zurück in die Realität.

Beatrice, Götti und Bela

Fabienne hat gesagt…

Liebe Corras

so aufgestanden frisch geduscht und schon wieder am schwitzen...
ja ich hoffe dass ich etwas waerme in die schweiz mitbringen kann. wenn der schnee schoen ist, dann gefaellt es ja selbst mir, aber den ewigen pflutsch am strassenrand, der sich dann wie gesagt schwarz faerbt, den brauche ich ueberhaupt nicht! petrus ich hoffe du liest mit >)

ich habe gerade auch ein gutes buch getauscht hier im hostel, ich glaube das ist so gut, dass die zeit im flieger schnell vorbei gehen koennte... fals ich nicht schlafen kann. (was ich ja fast nie kann...)

mhhh wow, ich freue mich. muss ich dann der denise noch ein paar amaretis einfrieren, habe ihr gesagt ich wuerde dann mit ihr teilen, und da sie ja noch bis zum 11.2 bleibt. mein vorschlag am sonntag ist, ich besuche euch. ich habe jedoch noch ein spiel um 14.00uhr, welches bis ca 16.00 uhr geht. danach koennte ich bei euch vorbeischauen >) was meint ihr?

noch 2 eintraege von mir und denise werden folgen, danach bin ich dann definitiv auf dem heimweg. naja, die zeit hier war echt spitze, auch das team denise und fabienne funktionierte wie in alten zeiten, grandios! also, bis am sonntag, en liebe gruess fabienne und denise